Angebote für Mädchen

Wählen Sie aus den folgenden Themen das für Sie passende aus.
Die Workshops finden in Präsenz bei Ihnen, auf Wunsch vor Ort im FrauenGesundheitsZentrum Salzburg oder online statt. Information und Anmeldung: office@fgz-salzburg.at, Tel. 0662 44 22 55.

„Sei wert:voll – du stehst an erster Stelle!“

Ziel dieses Workshops ist es, Mädchen und junge Frauen dabei zu unterstützen, ihr Selbstwertgefühl zu stärken und die Selbstwirksamkeit zu fördern. Noch nicht wahrgenommene Stärken sollen hervorgebracht werden und vermeintliche Schwächen ins Positive gerückt werden.

Die Übungen sollen einerseits das eigene Selbstwertgefühl stärken, andererseits die Gruppenzusammengehörigkeit. Die Jugendlichen sollen nach Ende des Workshops einen „Erste-Hilfe-Koffer für die Seele“ in der Hand haben, aus dem sie in seelischen Ausnahmesituationen Kraft schöpfen können und wissen, was ihnen hilft, um schwierige Phasen zu überstehen.
Dauer: 2,5 Stunden
Kosten: Preis auf Anfrage

„Sei echt – deinem Körper auf der Spur!“

Studien zeigen, dass sich viele Mädchen und junge Frauenaufgrund ihres Aussehens unsicher fühlen und sich dies auf fast allen Ebenen  des Lebens auswirkt. Manche melden sich im Unterricht weniger, andere vermeiden Sozialkontakte, wieder andere treiben exzessiven Sport, um einem von der Gesellschaft als Norm entwickelten Idealbild zu entsprechen. Negative Gedankenkarusselle rund um den eigenen Körper rauben Zeit und Energie und wirken sich stark auf die eigene Psyche aus. 

Dabei spielt unser Selbstwertgefühl und wie wir mit uns und unserem Körper umgehen, eine zentrale Rolle. In diesem Workshop wollen wir aufklären, warum es ein „Normal“ nicht gibt und wer hinter den Entwürfen eines Schönheitsideals steckt. Die Rolle von Social Media als auch Printmedien wird thematisiert, visualisiert und die Problematik von als „Momentaufnahme“ inszenierten Bildern und Videos besprochen. Des Weiteren wollen wir die Teilnehmerinnen zu den Gefahren der sogenannten Selbstoptimierung sensibilisieren und durch gezielte Übungen ihren Selbstwert erkennbar machen und erhöhen! 

Dauer: 2,5 Stunden
Kosten: Preis auf Anfrage

„Sei entspannt statt ausgebrannt – dein Stressmanagement und Resilienzworkshop“

Bereits Kinder und Jugendliche können durch den Alltag, die Schule, Beziehungen etc. Stresssituationen ausgesetzt sein. Durch Überforderung, Überlastung oder Bedrohung kann Stress entstehen und Körper und Geist  negativ beeinflussen. Um subjektive Stresssituationen zu meistern, ist es notwendig, diese Situationen zu erkennen und auf diese angepasst zu reagieren. Strategien können auf emotionaler und problemlösungsorientierter Ebene Stresssituationen entschärfen. 

Ziel dieses Workshops ist es, Übungen zur subjektiven Stressbewältigung kennenzulernen und auszuprobieren. Die Mädchen sollen erkennen, wann und weshalb sie gestresst sind und wie sie ihre Ausgleichsstrategien einsetzen können. 

Weiter wird der Begriff Resilienz beleuchtet: Die eigene Resilienzfähigkeit wird grundlegend im familiären Beziehungsgeflecht im Kleinkindalter geprägt, kann aber auch trainiert werden. In diesem Workshop besprechen und probieren wir unterschiedliche Übungen.  Das Ziel: den Selbstwert und somit die Resilienzfähigkeit erhöhen.
Dauer: 2,5 Stunden
Kosten: Preis auf Anfrage

„Sei aufgeklärt – Küssen und mehr …“

Während der Pubertät tauchen viele Fragen, Wünsche und Unsicherheiten auf. Der Körper verändert sich, viele Mädchen haben ihre erste Beziehung oder erleben „das erste Mal“. Das Wissen über den eigenen Körper, Sexualität und sichere Verhütung wird in diesem Workshop vertieft. Ein weiteres Ziel dieses Workshops ist es, die eigenen Grenzen sowie die Grenzen von anderen zu erkennen, wahrzunehmen und lernen, sie zu respektieren. Zudem sensibilisiert er zum Thema sexuelle Gewalt. Der Workshop ist ein sicherer Rahmen für Fragen wie z.B. sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität.
Dauer: 2,5 Stunden
Kosten: Preis auf Anfrage

Mädchensprechstunde in der gynäkologischen Praxis

Ein Schnupperbesuch in einer frauenärztlichen Ordination – um sich mal umzuschauen, sich die Untersuchungsmöglichkeiten erklären zu lassen und unverbindlich Fragen zu stellen.
Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: Preis auf Anfrage

„Sei (dir) sicher – sag Stopp zu Gewalt und Mobbing“

Gewalt kann sich in unterschiedlichsten Formen zeigen, unter anderem mit dem Ziel der Ausgrenzung, Verletzung und Demütigung einer anderen Person. Dies kann unterschiedlich Formen annehmen, wobei immer die von Gewalt betroffene Person bestimmt, ab wann eine Situation oder Handlung als Gewalt angesehen wird. Die Folgen von jedweder Art von Gewalt wirken sich psychisch als auch physisch immer negativ auf die Gesundheit aus. Das Erkennen und Benennen der Gewalt ist oft ein erster Schritt zum Durchbrechen der Gewaltspirale. Aus diesem  Grund ist eine Sensibilisierung und Aufklärung dieser Thematik für die Gesundheit jedes Mädchens und jeder Frau wichtig.


Folgende Themen werden im Workshop mit den Teilnehmerinnen erarbeitet:
Was ist Gewalt und was ist Mobbing? Wo können Gewalt und Mobbing stattfinden? Wie kann ich mit meinen Gefühlen und Emotionen umgehen und was sind eigentlich die Unterschiede zwischen Gefühlen und Emotionen? An wen kann ich mich als von Gewalt Betroffene oder Ausübende wenden? Was heißt Zivilcourage und wie kann ich bei Gewaltsituationen reagieren? 


In Gruppenübungen und gemeinsamen Diskussionen regen wir zum Mitmachen und Mitdenken an! Das Verbindende rückt in den Vordergrund, die Gruppengemeinschaft wird gestärkt. Das Ziel: Sensibilisierung der Teilnehmerinnen zum Thema Gewalt. Zudem erfahren sie, wo sie Hilfe bei aktiver als auch passiver Gewaltanwendung bekommen können.
Dauer: 2,5 Stunden
Kosten: Preis auf Anfrage

„Sei (dir) sicher – sag Stopp zu Gewalt und Mobbing im Internet“

Ziel dieses Workshop-Formats ist es, Mädchen und Frauen einen sicheren Umgang mit dem Internet zu vermitteln. 

Wie schütze ich meine Privatsphäre in den sozialen Netzwerken? Wo liegen die Gefahren bei den unterschiedlichen Plattformen und wie erkenne ich Fake-Shops, Fake-News usw.? Wir erklären Begrifflichkeiten und Abgrenzungen zum Thema Gewalt: Was ist Gewalt und ab wann spricht man davon? Zudem besprechen wir spezielle Formen der Gewalt im medialen Raum: z.B.  Cyber Mobbing, Cyber Grooming, Cyber Bulling, Silencing usw.). Und vor allem: Was man als Betroffene dagegen tun kann.  

Des Weiteren wird im Rahmen des Workshops erklärt, wie die (rechtlichen) Konsequenzen bei strafbaren Handlungen aussehen, wo die Grenze der Strafbarkeit liegt und wo man sich Hilfe suchen kann.
Es soll jedoch nicht nur das Negative der Internetnutzung behandelt, sondern auch die positiven Seiten der sozialen Medien und des Internets hervorgehoben werden.
Dauer: 2,5 Stunden
Kosten: Preis auf Anfrage

selbstBEWUSST & selbstbeSTIMMT: Mädchen entdecken ihre Stimme, Selbstvertrauen und innere Power

Unsere Stimme ist einzigartig. Sie transportiert – als nonverbale Komponente der Sprache – unser emotionales Befinden, unser Selbstbild, unsere innere Kraft.
Die Stimme aufzuwecken und zu entfalten – sowohl im Sprechen als auch im Singen – wirkt auf den ganzen Menschen. Es stärkt und macht diese Stärke auch bewusst! 
Bewusst wird zudem vieles, was den eigenen Körper betrifft: die Haltung, die Atmung und auch Körperbereiche, derer sich meist nur das Modediktat annimmt: beispielsweise Bauch und Becken. Wird der Fokus nach innen verlagert, auf die Wahrnehmung und intramuskuläre Koordination,  entdecken wir eine immense Kraft, die in unserer „Mitte“ steckt. Und diese wird über den Einsatz der Stimme unmittelbar erfahrbar!

selbstBEWUSST & selbstbeSTIMMT steht für eine effektive Förderung der Fähigkeit des „In sich Ruhens“, des „Zu sich Stehens“, des klaren „Auf-Tretens“ und des „die Stimme Erhebens“.
Kursleitung: Mag.a Bojana Pajtler („Boja Seol – BeWEGung & Stimme“)
Dauer: 2,5 Std.
Kosten: Preis auf Anfrage

DIESEN INHALT TEILEN:
Nach oben scrollen